• Versand: Pauschal 3,50 €
  • Schneller Versand
  • Bei Neuanmeldung 10% Rabatt mit "NEU"
  • Versand: Pauschal 3,50 €
  • Schneller Versand
  • Bei Neuanmeldung 10% Rabatt mit "NEU"

Come to the dark or light side of coffee!

Hier wollen wir der Frage "Wieso gibt es unterschiedliche Röstungen" auf den Grund gehen. Im Kaffee können mehr als 800 Aromen enthalten sein, die abhängig von der Röstlänge sich entwickeln können.

Helle Röstungen eignen sich im allgemeinen für Filterkaffee, dunkle Röstungen werden eher für Espresso verwendet.

Eine helle Röstung ist eher säuerlich und fruchtig. Je dunkler die Röstung wird, desto weniger Säure haben die Bohnen. Mit längerer Röstung steigt ab einen gewissen Punkt die Bitterkeit an. Man sollte beachten, dass "sauer" nicht zwangsläufig negativ ist. Beispielsweise ist kann ein säuerlicher grüner Apfel geschmacklich auch überzeugen. Ebenso besteht ein Kaffee aus geschmacklich mehr als nur säuerlich und bitter.

Je dunkler eine Röstung ist, desto leichter lässt sich der Kaffee extrahieren. Durch die "längere" Röstung wird die Bohne brüchiger.

Unsere helle Röstung High One hell ist wunderbar für Filterkaffee geeignet. Für mehr Infos bezüglich der Zubereitung mit beispielsweise einer Chemex könnt ihr hier klicken: Filterzubereitung

Die anderen Röstungen sind dunkel geröstet und eignen sich für Espresso-Zubereitungen, siehe Vollautomaten- und Siebträgerzubereitung. Dabei kommt es unserer Meinung auf die einzelnen Vorlieben von euch an. Wollt ihr lieber einen runden Geschmack, dann nehmt den High One dunkel. Je mehr Robusta-Anteile der Kaffee hat, desto mehr intensiver und koffein-haltiger ist er (siehe Vergleich Arabica und Robusta). Wer es intensiver mag sollte den High Five probieren. Dazwischen liegt der High Seven und der High Nine. Alle lassen sich auch wunderbar mit Milch kombinieren um beispielsweise einen Flat White oder einen Cappucino zu zaubern.